Uni.Urban.Mobil.

Aktuelles

  • Radentscheid, VCD und U.U.M. kritisieren Planungen zum Boxgraben

    Neuigkeit Stellungnahme 12.06.2024

    Die vorgeschlagenen Planungen für den Boxgraben entsprechen nicht den aktuellen Regelwerken und Empfehlungen. Wir schlagen ein mehrstufiges verfahren vor, damit kurzfristige Entschärfungen der Unfallschwerpunkte als auch mittelfristig eine gute Lösung möglich ist. Diese ist auch für den Busverkehr wichtig.
  • Uni.Urban.Mobil. startet eine Petition zur Stellplatzsatzung

    Neuigkeit Stellungnahme 28.02.2024

    Wir fordern die Politik auf, die realitätsfernen Regelungen der Stellplatzsatzung abzuschaffen.
  • RWTH-Beschäftigte gehen beim Deutschland-Jobticket leer aus

    Neuigkeit Stellungnahme 30.01.2024

    Zwar gibt es ein bundesweit geregeltes Deutschland-Jobticket für 34,30€. Hierzu muss die Arbeitgeberin das Ticket mit mindestens 25% bezuschussen, dann gibt es vom Verkehrsunternehmen weitere 5% Rabatt. Dieses wird allerdings seitens des Landes NRW den Tarifbeschäftigten und Beamt:innen - und somit den RWTH-Beschäftigten - nicht angeboten. Auf Bundesebene und in Baden-Württemberg gibt es dieses Angebot seit Beginn.
  • Radinfrastruktur an der Turmstraße: Verkehrsverbände fordern bessere Umsetzung

    Neuigkeit Pressemitteilung Stellungnahme 08.08.2023

    Umsetzung von Radentscheid-Ziel 3 "Sichere Radwege an Hauptstraßen" lässt weiter auf sich warten. Gemeinsame Stellungnahme von ADFC Aachen/Düren, Uni.Urban.Mobil. und VCD Aachen-Düren.
  • Stellplatzsatzung grundsätzlich neu denken

    Neuigkeit Stellungnahme 17.07.2023

    Die Stellplatzsatzung der Stadt Aachen führt zu immensen Überkapazitäten bei der Herstellung von Kfz-Stellplätzen. Dies gilt insbesondere im Bereich der RWTH, wie aktuelle Zahlen zeigen, die Uni.Urban.Mobil. vorliegen.
  • Prekäre Zustände im Schienenersatzverkehr zwischen Aachen und Düren

    Neuigkeit Pressemitteilung Stellungnahme 14.07.2023

    Seit dem 30. Juni bis zum 21. Juli fallen alle Züge - insbesondere die für Aachen wichtigen Regionalverkehrslinien RE1 und RE 9 - wegen Bauarbeiten zwischen Aachen und Düren aus. Auf diesem Abschnitt verkehrt ein Schienenersatzverkehr. Der studentische Verein Uni.Urban.Mobil. e.V. kritisiert diesen als eine Zumutung für die Fahrgäste.
  • Stellungnahme zur Verkehrsflächenaufteilung auf der „kleinen“ Turmstraße

    Neuigkeit Stellungnahme 18.04.2023

    Uni.Urban.Mobil. e. V. hat bereits vor einem Jahr eine Durchfahrtsbeschränkung der kleinen Turmstraße an der Audimaxkreuzung angeregt, um den Fußverkehr zwischen dem C.A.R.L. und der Mensa Academica zu stärken. Die derzeitige Verkehrsflächenaufteilung wird den Anforderungen des Fußverkehrs insbesondere zur Mittagszeit nicht gerecht. Die Stadtverwaltung hat nun einen Beschlussvorschlag vorgelegt, der zwar die Situation für den Radverkehr in der kleinen Turmstraße leicht verbessern würde, jedoch auf unser ursprüngliches Anliegen nicht eingeht, da keine Verbesserung für den Fußverkehr erzielt wird.
  • Stellungnahme zur geplanten Asphaltmaßnahme auf der Jülicher Straße

    Neuigkeit Stellungnahme 17.04.2023

    Anlässlich der Vorlage – FB 61/0599/WP18 – „Jülicher Straße (hier: Neuer Querschnitt nach Asphaltmaßnahme zwischen Hansemannplatz und Blücherplatz)“ haben ADFC Aachen/Düren e.V., VCD Aachen-Düren e.V. und Uni.Urban.Mobil. e.V. eine gemeinsame Stellungnahme verfasst, die sich an die Bezirksvertretung Aachen-Mitte und den Mobilitätsausschuss richtet.
  • Breites Bündnis demonstriert an zwei Tagen zur Verkehrsminister:innenkonferenz in Aachen

    Neuigkeit Pressemitteilung 17.03.2023

    Am 22. und 23. März findet die Verkehrsminister:innenkonferenz in Aachen statt. Ein Bündnis aus ADFC Aachen/Düren, ADFC NRW, EndFossil Aachen, Fridays for Future Aachen, Greenpeace Aachen, Health for Future Aachen, Omas for Future Aachen, Parents for Future Aachen, Radentscheid Aachen, Stoppt L221n, Students for Future Aachen, Uni.Urban.Mobil. und VCD Aachen-Düren fordert eine Abkehr von der autozentrierten Verkehrspolitik.

  • verkehrT - Demo am 23.03. zur Verkehrsminister*innenkonferenz in Aachen

    Neuigkeit Pressemitteilung 04.03.2023

    Anlässlich der in Aachen stattfindenden Verkehrsminister*innenkonferenz ruft ein breites Bündnis aus der Aachener Zivilgesellschaft bestehend aus Uni.Urban.Mobil., ADFC Aachen/Düren, ADFC NRW, EndFossil Aachen, Fridays for Future Aachen, Greenpeace Aachen, Health for Future Aachen, Omas for Future Aachen, Parents for Future Aachen, Radentscheid Aachen, Students for Future Aachen und VCD Aachen-Düren zur Demo unter dem Motto “#verkehrT” auf. Der Demozug zieht am Donnerstag, 23. März ab 15 Uhr vom Aachener Hauptbahnhof zum Quellenhof an der Monheimsallee; dort wird gegen 16 Uhr eine Kundgebung stattfinden. Zum Auftakt der Konferenz gibt es am Vortag, den 22. März eine Fahrraddemo ab 16:30 an der Monheimsallee.