Uni.Urban.Mobil.

Die Zukunft der Mobilität schon heute umsetzen

Ankündigung 12.11.2019

Wie komme ich am besten jetzt vom SuperC zum Informatikzentrum? Wie aus der Innenstadt zu den Sportanlagen vom Königshügel? Oder, genauso wichtig, wie bekomme ich den schweren Einkauf vom Supermarkt bis in meine WG?

Uni.Urban.Mobil. (U.U.M.) ist seit diesem Herbst als studentische Eigeninitiative auf der Suche nach Lösungen für zukunftsfähige Mobilität. Ziel ist eine stadtgerechte, sichere und entspannte Verkehrskultur zu gestalten, die den Herausforderungen der Zukunft standhalten kann. Unsere Wurzeln liegen im Radentscheid Aachen, wo wir mit Radverkehrsplanung groß geworden sind. Wir sind da, u(u)m den Bedürfnissen Studierender eine Stimme zu geben.

Aktuelles Großprojekt ist die Planung des Campus West, der sich in die bestehende Campusstruktur der RWTH eingliedern wird und von überall aus gut erreichbar sein soll. Doch gerade dies scheint ein Problem zu sein, da motorisierter Individualverkehr (zumeist auch als “Auto” vereinfacht ausgedrückt), autonomes Fahren, ÖPNV, Rad- und Fußverkehr und andere zusammen funktionieren sollen.

Aachen steht erst am Anfang der Verkehrswende, komm zu uns und gestalte sie mit!

(fh)

Nächster Beitrag

Gemeinsame Stellungnahme zum Artikel „Radfahrer sind hier künftig unerwünscht“

Ankündigung Pressemitteilung 05.02.2020

Auf der Pontstraße werden in den nächsten Jahren abschnittsweise Leitungen saniert. Üblicherweise werden solche Maßnahmen zum Anlass genommen, die Straßen umzuplanen - das heißt, in der nächsten Zeit wird sich diese Straße verändern.